Langjährige Schützenbrüder beim Einkehrtag in Boke geehrt – Kurzweiliger Vortrag von Staatssekretär Daniel Sieveke

Die St.- Landolinus Schützenbruderschaft lud am Sonntag, den 17. März alle Mitglieder zum Einkehrtag in das Boker Pfarrheim ein. Knapp 100 Schützen sind dieser Einladung gefolgt und genossen zunächst ein reichhaltiges Frühstück, vorbereitet von den Vorstandsfrauen. Bevor die langjährigen Mitgliedsjubilare geehrt werden konnten, stand das Referat auf der Tagesordnung.

Wie zuvor angekündigt, nahm Staatssekretär Daniel Sieveke (CDU) sich am Sonntagmorgen die Zeit und berichtete den Schützen aus seinem Alltag als Staatssekretär im Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Digitalisierung vom Land NRW. Gerade der Begriff Heimat hat für den gebürtigen Paderborner einen hohen Stellenwert. So wusste Sieveke zu berichten, dass die Förderung der Gemeinschaft in der Heimat ein essentieller Baustein für eine gesundes Miteinander ist und der Landesregierung NRW sehr am Herzen liegt. Nach seinem kurzweiligen und interessanten Vortrag stand Daniel Sieveke, selbst engagierter Schützenbruder beim Paderborner Schützenverein, den Schützen Rede und Antwort im persönlichen Gespräch. Natürlich bekam er auch als kleines Dankeschön einen Präsentkorb überreicht.

Staatssekretär Daniel Sieveke bei seinem interessanten Vortrag

Nächster Programmpunkt war die Ehrung langjähriger Mitglieder der Schützenbruderschaft. Für 25 Jahre Treue zur Bruderschaft können dieses Jahr ausgezeichnet werden: Heribert Spanke, Wolfgang Uhling, Heinz Dieter Protte, Henry Schniedermeier, Ludger Schalk, Lothar Tweesmann, Andrej Kasper, Jochen Kipping, Ralf Josephs, Stephan Lütkewitte jr., Florian Klann, Michael Wilmes, Christoph Lütkewitte, Daniel Jungmann und Steffen Höwelkröger. Für 40 Jahre Mitgliedschaft wurden ausgezeichnet: Reinhard Schmitz, Hans Schlichting, Klaus Mehlhart, Friedel Wolke, Oliver Jürgensmeier, Ehrenoberst Heinz Hennemeier, Ehrenoberstleutnant Meinolf Schulte, Frank Brüggemeier, Hubert Köthenbürger und Andreas Schulte. Ein halbes Jahrhundert der Schützenbruderschaft die Treue gehalten haben: Hermann Hane und Paul Gawlick. Auf 60 Jahre Vereinszugehörigkeit können zurückblicken: Heinrich Leiwesmeier, Siegfried Schniedermeier und Hubert Pottmeier. 65 Jahre Mitglied in der Schützenbruderschaft sind Heinz Klobe und Bernhard Troja. Eine besondere Marke konnten Hubert Remmert und Landolin Berhorst knacken: 70 Jahre Mitgliedschaft in der Schützenbruderschaft.

Von vorne links: Oberstleutnant Matthias Leutnant, König Daniel Kößmeier, Hubert Pottmeier, Heinrich Leiwesmeier, Heinz Klobe, Landolin Berhorst, Hubert Remmert, Oberst Tim Strunz
Von Mitte links: Hans Schlichting, Michael Wilmes, Steffen Höwelkröger, Ludger Schalk, Heinz Dieter Protte, Hubert Köthenbürger
Von Hinten links: Andrej Kasper, Frank Brüggemeier, Meinolf Schulte, Lothar Tweesmann, Jochen Kipping, Daniel Jungmann

Zum Schluss konnte die Schießgruppe die Siegerehrung der Vereinsmeierschaften durchführen. Den Hofdamen-Pokal konnte sich Sophie Lichtenauer sichern. Das Vergleichsschießen der Züge konnte der Ost-Zug für sich entscheiden. Die erste Amtshandlung vom neuen Zugführer Markus Wesseler war das Entgegennehmen des Siegerpokals.

Weitere Beiträge

Neuigkeiten

Schützenfest Boke 2024

Liebe Schützenbrüder und ‑schwestern,liebe Boker Mitbürger und Gäste aus nah und fern, kaum zu glauben, dass es schon wieder so weit ist, hat man doch das Gefühl, dass das Jahr

mehr lesen »